Fragen, die Sie jedem Hochzeitsfotografen stellen sollten!

Frequently Asked Questions

Die häufigsten Fragen, die wir gestellt bekommen und die Ihr jedem Hochzeitsfotografen stellen solltet!

 

Wie würdest Du deine Arbeitsweise und deinen Stil beschreiben?
Wie können wir ein Preisangebot erhalten bzw. Dich buchen?
Werden während der Hochzeitsreportage auch „normale“ Bilder, wie z.B. Gruppenfotos gemacht?
Bekommen wir dann alle Bilder auf DVD oder externer Festplatte?
Fertigst Du auch hochwertige Hochzeitsalben an?
Wie viele Bilder kann man bei einer Hochzeitsreportage von Dir erwarten?
Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Portraitfotos?
Apropos Zeitplanung: Wie viel Zeit sollte man für die Portraitsfotos einplanen?
Wir heiraten weit entfernt von München, ist das ein Problem?
Mit welcher Technik fotografierst Du?

 


 

WIE WÜRDEST DU DEINE ARBEITSWEISE UND DEINEN STIL BESCHREIBEN?

Den Ursprung der Fotografie bei Fotografie Daniel Osterkamp stammt aus der Landschafts-, Reise- und Reportage-Fotografie. Deshalb habe ich ein Auge für bestimmte Lichtstimmungen und Situationen entwickelt. Ferner lernt man in der Reise- und Reportage-Fotografie im voraus zu sehen, was gleich passieren könnte, um im richtigen Moment am richtigen Ort auf den Auslöser zu drücken.

Mein Stil ist eine Mischung aus origineller, authentischer Reportagefotografie und kunstvollen, ausdrucksstarken Portraits, die eine Geschichte erzählen und den Betrachter in seinen Bann ziehen und den Moment mit erleben lassen.

Bei einer Hochzeitsreportage kommt es vor allem darauf an, dass die Geschichte eurer Hochzeit auf authentische Art und Weise in Bildern erzählt wird. Ich greife nicht aktiv in den Ablauf des Geschehens ein, sondern fange all die einzigartigen Momente eurer Hochzeit ganz unaufdringlich in ihrer Natürlichkeit ein. So gelingen natürliche, unverkrampfte und lockere Hochzeitsfotos. Deshalb begleite ich euch während des Tages von morgens bis abends, damit der Fotograf in den Hintergrund rückt und die Protagonisten sich an die Anwesenheit gewöhnen.

Bei den klassischen Hochzeitsportraits lege ich Wert auf Natürlichkeit. Neben den „Klassikern“ der Hochzeitsfotografie binde ich passend zu Eurer Hochzeit Bilder ein, die auf euch zugeschnitten sind. Hierzu zählen z.B. die Örtlichkeiten, ggf. ein Kind oder Haustier. Das Resultat dabei werden Portraits sein, die zu Euch passen und an denen Ihr lange Freude haben werdet und sie ggf. in einem tollen Hochzeitsalbum noch Jahre lang ansehen werdet.

nach oben

 

 

WIE KÖNNEN WIR EIN PREISANGEBOT ERHALTEN BZW. BUCHEN?

Schreibt einfach eine Email über das Kontaktformular auf der Webseite. Um ein passendes Angebot zusammen zu stellen schicke ich euch einen kleinen Fragebogen, um mehr über euch zu erfahren. Wenn Ihr diesen dann ausgefüllt zurück schickt, sende ich euch ein individuelles Angebot. In diesem Schritt prüfe ich unter anderem auch schon, ob ich an diesem Tag bereits gebucht bin und empfehle euch ggf. einen alternativen Fotografen.

Ist euer Wunschtermin noch frei und sagt euch das Angebot zu, dann nenn mir kurz die Details und ich schicke euch eine Vereinbarung, welche ihr unterschreiben und per Email oder Post zurücksenden könnt. Selbstverständlich kann auch ein unverbindliches vorab Treffen in München bei einem Kaffee vereinbart werden, um weitere Fragen zu klären.

nach oben

 

WERDEN WÄHREND DER HOCHZEITSREPORTAGE AUCH „NORMALE“ BILDER WIE GRUPPENFOTOS GEMACHT?

Selbstverständlich gehören Gruppenbilder und Detailaufnahmen der Blumen oder Ringe für mich zu jeder Hochzeit dazu. Auf der Webseite möchte ich gerne den Stil des Fotografen herausstellen. Denn letzten Endes wird jeder Fotograf hoffentlich die Technik beherrschen. Was dann den Unterschied aus macht ist der Bildstil. Bei Gruppenfotos mache ich in der Regel die klassischen Varianten, gefolgt von etwas kreativem.

nach oben

 

BEKOMMEN WIR ALLE BILDER AUF DVD?

Bei der Hochzeitsreportage, je nach Dauer entstehen eine Menge an Bildern. Nach Abschluss der Arbeit vor Ort werden die Bilder, bei denen jemand z.B. unglücklich durchs Bild läuft aussortiert. Die verbleibenden Bilder werden einer Grundbearbeitung unterzogen und in zwei Versionen auf eine DVD oder alternativ auf externer Festplatte gespeichert.

Die Bilder werden im hochqualitativen JPEG Format mit 18 bzw. 23 MP gespeichert, welche Ausdrucke bis DIN AO ermöglichen und an jedem Rechner lesbar sind.
Des weiteren enthält die DVD auch einen Ordner mit kleinen Bildversionen zum schnellen Betrachten oder zum versenden per Email oder Facebook-Upload.

nach oben

 

 

FERTIGST DU AUCH HOCHZEITSALBEN AN?

Selbstverständlich. Es ist sogar empfehlenswert, denn Datenträger oder Bildformate können nach Jahren nicht mehr lesbar sein oder unglücklich zerstört werden. Deshalb empfehle ich sogar jedem Paar, ein Hochzeitsalbum anfertigen zu lassen. Jedem Paar lege ich ein exklusives, zeitloses Album ans Herz. Ich gestalte jedes Album selbst und lassen bei den renommiertesten Herstellern drucken und Einbände fertigen. Gerne berate ich euch bei den verschiedenen Anbietern bezüglich Ausfertigung und Gestaltungsvarianten in einem persönlichen Gespräche.

Als Alternative zu den edlen, aber auch teuren Alben von Queensberry, bieten wir qualitativ hochwertige Fotobücher gedruckt auf Fotopapier im Digitaldruck von Tetenal Silverbook an.

Ferner biete ich auch die Möglichkeit an, kleine Versionen des Albums zum Verschenken an die Schwiegereltern oder Bekannte zu erstellen. Diese haben das selbe Design und Qualität wie das große Album, jedoch in einer kleineren Ausfertigung.

nach oben

 

 

WIE VIELE BILDER KANN MAN BEI EINER REPORTAGE VON EUCH ERWARTEN?

Bucht man mich für einen kompletten Tag, der von Morgens bis spät in die Nacht geht, so kann man in der Regel von mindestens 500 erstklassigen Bildern ausgehen. Bucht man einen Foto-Booth hinzu, kann sich die Anzahl der Bilder locker verdoppeln, je nachdem, wie viel Spaß die Gäste mit der Selbstauslöser-Kamera haben.

nach oben

 

 

WANN IST DER RICHTIGE ZEITPUNKT FÜR DIE PORTRAITFOTOS?

Das ist eine Frage, die sich nur schwer verallgemeinern lässt. Einige haben die Meinung, dass am Morgen noch alle „frisch“ und noch nicht ermüdet sind. Das mag stimmen, aber dafür ist man sicherlich vor der Trauung ziemlich aufgeregt. Stressfreier wäre es definitiv nach der Trauung.

Soweit es der Zeitplan zulässt, können auch zwei Portrait-Sessions eingebaut werden. Meine Empfehlung ist es, die sogenannte „Goldene Stunde“ auszunutzen, da das Licht besonders warm und weich ist. Im Sommer liegt diese Zeit meist zwischen 6 und 8 Uhr abends, wenn die Sonne tief steht. Dieses ist meist auch ein guter Zeitpunkt, um abseits der Hochzeitsgesellschaft ein wenig Ruhe zu bekommen, bevor wieder richtig weiter gefeiert wird.

Generell empfehle ich aber den Zeitraum für die Brautpaarfotos so anzupassen, dass er gut in euren Tagesablaufplan passt, denn Stress sollte nach Möglichkeit nicht entstehen.

nach oben

 

 

 

APROPOS ZEITPLANUNG: WIE VIEL ZEIT SOLLTE MAN FÜR DIE PORTRAITFOTOS EINPLANEN?

Minimal 1 Stunde, besser wären 1,5 Stunden. Alternativ kann man auch die Zeit in zwei mal 45 Minuten aufteilen. Das hat den Vorteil, dass man unterschiedliche Orte einbeziehen und ggf. durch unterschiedliche Tageszeiten auch andere Lichtsituationen einfangen kann.

nach oben

 

 

WIR HEIRATEN WEIT ENTFERNT VON MÜNCHEN, IST DAS EIN PROBLEM?

Natürlich nicht! Der Ursprung meiner Fotografie stammt aus der Reise-Welt und dementsprechend reise ich auch ausgesprochen gerne und fotografiere Hochzeiten weltweit. Nach den ersten 50km Anfahrtsweg berechne ich Anfahrtskosten von 0.60 EUR/km. Außerhalb von Deutschland variieren die Preise je nach Flugverbindung.

nach oben

 

 

WELCHE TECHNIK UND WELCHER KAMERATECHNIK/LICHTTECHNIK FOTOGRAFIERT IHR??

Ich nutze 2 professionelle digitale Spiegelreflexkameras von Canon (jeweils 18 und 22 MegaPixel), die jeweils über einen Modus für leise Bildaufnahme verfügen.
Somit wird der Geräuschpegel bei intimen Momenten in der Kirche oder auf dem Standesamt so gering wie möglich gehalten.

Bei der Optik setze ich ausschließlich auf hochlichtstarke Objektive der Canon L-Serie. Dieses ermöglicht es auch bei widrigen Lichtsituationen (z.B. in der Kirche) auf einen Blitz zu verzichten.
Wenn möglich nutze ich für die Portraitfotos Festbrennweiten. Die Bilder haben stets eine so hohe Qualität, dass man sie problemlos auf DIN A0 ausdrucken lassen kann.

Licht setze ich bevorzugt mit Reflektoren von California Sunbounce, welche praktisch in allen grossen Outdoor Foto und Filmproduktionen zum Einsatz kommen. Bei der Photo-Booth benutze ich portables, netzstromunabhängiges Studiolicht von Hensel. Eine ausführliche Aufstellung des von mir genutztem Equipments habe ich in einer separaten Seite zusammengefasst.

nach oben

 

Leave Comment

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

löschenSenden