Meine Kamera und Objektiv-Ausrüstung als Hochzeitsfotograf in München

Meine Foto-Ausrüstung ist neben meinem Auge mein Werkzeug. Sicher, ein Handwerker kann auch einen Nagel mit einem Stein in ein Brett schlagen, aber mit dem Hammer geht es leichter, einfacher und ohne Verletzungsgefahr. Genauso verhält es sich bei der Hochzeitsfotografie. Sie wollen Fotos, die sich deutlich von denen unterscheiden, die z.B. durch ihre Gäste gemacht wurden. Fotos mit Tiefe, Aussagekraft und Brillianz. Mit einer hochwertigen Ausrüstung wird die Gefahr minimiert, dass bei schlechten Lichtverhältnissen in der Kirche die Kamera nicht schnell genug auf das Motiv scharf stellen kann. Mit speziell lichtstarken Objektiven gelingen auch unter schwierigen Bedingungen Fotos, die sich deutlich von anderen Fotos abheben werden. Ich möchte nicht behaupten, dass das eine oder andere hier gezeigte Objektiv oder die ein oder andere hier gezeigte Kamera besser oder schlechter ist, jedoch gibt es bestimmte Situationen, wo ich das eine oder andere Objektiv bevorzuge und schätze.

Disclaimer: Alle Links hier sind Affiliate Links die zu Amazon führen, falls Sie sich weiter informieren möchten. Ich bin weder von Canon oder einem anderen Kamerahersteller gesponsort, jedoch habe ich in meiner Laufbahn als Fotograf die Entscheidung getroffen mit bestimmten Kameras und Objektiven zu fotografieren. Entsprechendes Equipment gibt es auch von Nikon, Fuji, Leica, Hasselblad und anderen Herstellern. Ich bin Mitglied im Canon CPS Programm, welches professionellen Fotografen unter anderem anbietet bei einem Defekt auf Ersatzkameras zurück zu greifen. Somit ist sicher gestellt, dass ein professioneller Fotograf jederzeit – auch beim Ausfall einer Kamera – in der Lage ist, unproblematisch eine Ersatzkamera zu besorgen.
 

Eingesetzte Kameras

Bei der Hochzeitsfotografie ist es wichtig, dass der Fotograf im Falle des Falles zwei Kamera hat. In machen Situationen kann man keine Objektive wechseln, weil eine Hochzeit hoch dynamisch und schnell abläuft. Deshalb werden beide Kameras je nach Situation mit dem korrekten Objektiv für die entsprechende Situation bestückt. Ferner kann es durchaus passieren, dass eine Kamera plötzlich nicht mehr funktioniert und im Falle des Falles würde dieses für das Hochzeitspaar bedeuten, dass diese keine Hochzeitsbilder erhalten. Dieses sind zwei Faktoren, die ich bei meinen Aufträgen definitiv ausschließen möchte. Deshalb setze ich bei meinen Hochzeitsreportagen die folgenden Kameras ein:


Canon EOS 5D Mark III SLR-Digitalkamera (22 Megapixel, CMOS-Sensor, 8,1 cm (3,2 Zoll) Display, DIGIC 5+ Prozessor) Gehäuse schwarz

Canon EOS 5D MK III

Das Vorgängermodel dieser Kamera war bereits bei schwachen Lichtverhältnissen so gut, dass das Model zum Verkaufsschlager für Canon wurde. Ich werde nicht von der Firma gesponsort, aber die Kamera liefert sehr konstante und erstklassige Ergebnisse. Das Nachfolgemodel hat zudem noch ein Autofokus-System, was den Namen verdient. Mit lichtstarken Objektiven gepaart kann man selbst bei sehr dunklen Umgebungen noch treffsicher auf das Motiv scharf stellen, ohne dass die Kamera mehrmals den Fokus suchen muss. So entgeht mir kein wichtiger Moment.
Zudem verfügt die Kamera über einen „lautlos“ Modus verfügt, der den Namen fast auch ohne Anführungszeichen verdient. Bei dieser Spiegelreflexkamera ist es möglich intime Momente der Trauungszeremonie aufzunehmen, ohne durch lautes Klackern in der Kirche aufzufallen. Gerne kann ich dieses bei einem persönlichem Gespräch demonstrieren und spätestens dann werden Sie hören, was ich meine.
Zudem verfügt die Kamera auch über einen zweiten Kartenslot, so dass Bilder doppelt gesichert werden können. Somit können die Bilder direkt auf eine zweite Karte gesichert werden oder die zweite Karte wird dazu benutzt direkt kleine JPEG-Bilder für eine Bildpräsentation am Abend aufzunehmen (falls gewünscht).


Canon EOS 1D Mark IV SLR-Digitalkamera (16 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, LiveView, Full-HD-Movie) Gehäuse

Canon EOS 1D MK IV

Eine Kamera, die ich überwiegend genutzt habe, als es die 5D MK III noch nicht gab. Guter Autofokus, schnelle Bildfolge. Ideal, wenn man bestimmte Momente wie den Ringtausch nicht verpassen will. Mit dieser Kamera schaffe ich es bis zu 10 Bilder pro Sekunde aufzunehmen und zum Ende das beste Bild auszuwählen. Auch funktioniert diese Kamera hervorragend unter widrigen Wetterbedingungen, da Sie komplett abgedichtet ist und selbst bei Regen stets einwandfrei funktioniert und nicht plötzlich durch einen Wasserschaden unbrauchbar wird. Auch diese Kamera verfügt über zwei Speicherkarten, so daß ein ständiger Bildbackup gewährleistet ist.

Festbrennweiten

Festbrennweiten zeichnen sich durch eine hohe Lichtstärke und perfekt scharfe Bilder aus. Das Bedeutet, dass ein Fotografieren in dunklen Räumen problemlos und ohne Blitzeinsatz möglich ist. Zudem sind die Objektive auf nur eine Brennweite gebaut und müssen keine Kompromisse bei der Abbildungsleistung eingehen. Sozusagen das perfekte Werkzeug für ein perfektes Bild.


Canon EF 24mm 1:1,4 L II USM Objektiv (77 mm Filtergewinde)

Canon EF 24mm 1:1,4 L II USM Objektiv

Ich mag diese Linse, weil sie es mir ermöglicht auch aus kurzen Distanzen das Geschehen einzufangen ohne ein Fischaugen-Objektiv einzusetzen, welches das Bild start verzerren würde. Die große Blendenöffnung von Blende 1.4 ermöglicht es mir dieses Objektiv bei den Feierlichkeiten am Abend einzusetzen und das Geschehen auf der Tanzfläche einzufangen. Selbst für größere Gruppen-Portraits oder Aufnahmen vom Inneren der Kirche oder des Gartens sind damit möglich. Besonders bei Blende 1.4 ergibt sich ein wunderschönes Bild mit leichtem Helligkeitsabfall an den Rändern, was mich jedes mal fasziniert, wenn ich ein Bild betrachte, welches mit diesem Objektiv aufgenommen wurde.


Canon EF 35mm 1:1,4 L USM Objektiv (72 mm Filtergewinde)

Canon EF 35mm 1:1,4 L USM Objektiv

Dieses ist die jüngste Errungenschaft in meiner Foto-Tasche. Dieses Objektiv ist ideal für Ganzkörperportraits und Umgebungsportraits. Dank seiner Brennweite von 35mm verzeichnet das Objektiv nicht und erfasst trotzdem noch den ganzen Raum, egal, wie dunkel dieser auch sein mag. Mit einer Blende von 1.4 ermöglicht dieses Objektiv, genau wie das oben gezeigte 24mm Objektiv spektakuläre Aufnahmen, nur ohne Verzeichnungen in den Bildrändern.


Canon EF 50mm/1:1,2 L USM Objektiv (72 mm Filtergewinde)

Canon EF 50mm/1:1,2 L USM Objektiv

Zugegeben – dieses Objektiv besitze ich noch nicht, aber es steht bei der nächsten Gelegenheit auf meiner Wunschliste. Das 35mm an einer Crop-Kamera ergibt eigentlich ein 50 mm. Zur Zeit benutze ich den kleineren Bruder das 50mm F 1.8, welches aber auch schon wunderbar freistellt, allerdings im Bokeh und Geschwindigkeit nicht an das große Objektiv der L Serie heranreicht. 


Canon EF 85mm 1:1,2 L II USM Objektiv (72 mm Filtergewinde)

Canon EF 85mm/1:1,2 L II USM Objektiv

Das Objektiv ist keine Diva, es ist ein Goldstück! Das Hochzeits-Portrait-Objektiv. Mit einer maximalen Blendenöffnung von 1.2 erzeugt es schön weiche Bilder mit zauberhaften Bokeh (Bokeh bezeichnet die Unschärfe des Hintergrunds). Ferner eignet sich die Brennweite von 85mm ideal für Portraits.
Aber dieses Top-Objektiv hat auch seine Nachteile: Es wiegt eine gefühlte Tonne, es ist ziemlich wuchtig und braucht zum exakten Fokusieren vergleichsweise etwas länger als die anderen hier vorgestellten Objektive. Also kein Einsatz für spontane Bilder, aber meine erste Wahl, wenn es um Portraits geht.
zum Beispiel besteht die Möglichkeit bei den Vorbereitungsfotos der Braut dezent aus dem Hintergrund ein paar Portraits zu machen, ohne unnötig nahe am Geschehen zu sein.


Canon EF 100 mm 2,8 L IS USM Macro-Objektiv (67 mm Filtergewinde, bildstabilisiert) schwarz

Canon EF 100mm 2,8 L IS USM Macro Objektiv

Neben exzellenten Portraitfotos kann dieses relativ neue Objektiv mit Bildstabilisator von Canon noch eine Menge mehr: Macros.
Macros sind Nahaufnahmen von den Details wie Ringen, Blumen, Speisen, Tischdekoration oder kleine Details beim Hochzeitsempfang. Sie machen Sich die Mühe und bereiten jede Kleinigkeit bis ins Detail vor – ich fangen jedes noch so kleine Detail ein und bringe es mit dieser Linse groß heraus!


Canon TS-E 17mm 1:4L Objektiv schwarz

Canon TS-E 17mm 1:4,0L

Nicht eine meiner Haupt-Linsen, die ich benutze, aber je nach Situation und Wunsch, kann dieses Objektiv leicht Panorama-Aufnahmen erstellen, da durch die Shift(Verschieben)-Funktion die Bilder mühelos aneinander gelegt werden können. Ferner kann man mittels der Tilt-(Neigen)Funktion des Objektivs Bilder im Stil von Miniaturen erzeugen. Es scheint im Moment Mode zu sein, da viele Hochzeitsfotografen diesen Effekt in Ihrem Portfolio aufgenommen haben. Natürlich kann man diese Effekte auch nachträglich in der Bildbearbeitung korrigieren, aber ich bevorzuge es, keinen Qualitätsverlust in kauf nehmen zu müssen und versuche das Bild direkt so aufzunehmen, wie es sein soll.

 

Zoom-Objektive

Zoom Objektive kommen dann zum Einsatz, wenn sich die Situation schnell ändert und man die Brennweite schnell anpassen muss, um verschiedene Situationen einzufangen. Hierzu zählen vor allem die Trauungszeremonie und das erste Einlaufen der Braut und Brautvater in die Kirche.


Canon EF 16-35mm 1:2,8L II USM Objektiv (82 mm Filtergewinde)

Canon EF 16-35mm 1:2,8L II USM Objektiv

Die Universalwaffe im Weitwinkelbereich, die man allerdings sehr vorsichtig einsetzen sollte, denn bei 16mm hat man zwar einen weiten Blickwinkel und kann sehr nahes Geschehen hervorheben, jedoch ergeben sich in den Randbereichen des Bildes Verzeichnungen, wie es bei dieser Brennweite unvermeidbar sind. Trotzdem, diese Linse befindet sich immer in meinem Koffer, denn wenn ich etwas fotografieren muss, was Weitwinklig ist, dann ist diese Linse meine erste Wahl.


Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM Standard-Zoom Objektiv (82mm Filtergewinde) schwarz

Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM

Dieses ist die zweite Version den 24-70mm Klassikers. Dieses Objektiv bildet Motive sehr scharf ab und ist nicht so weich, wie der Vorgänger. Die hohe Lichtstärke ermöglicht es, dieses Objektiv auch in der Kirche einzusetzen und deckt einen großen Brennweitenbereich von Weitwinkel zur Portraitbrennweite fast alles ab. Die Universalwaffe für einen Hochzeitsfotograf, wenn man sich zwei Linsen aussuchen müsste, wäre eine vermutlich diese, die ich wählen würde.


Canon EF 70-200 mm 1:2,8 L IS II USM Objektiv

Canon EF 70-200mm 1:2,8L IS II USM (oder der Vorgänger – Canon EF 70-200mm 1:2,8L IS USM)

Müsste ich eine Hochzeit mit nur einer Linse fotografieren bei der keine großen Gruppenfotos vorkommen, dann wäre meine Wahl das hier gezeigte Objektiv. Es sieht ein wenig furchterregend aus, aber wenn man bei 200mm mit einer Blende von 2.8 fotografieren will, dann wird das Equipment größer und schwerer. Dafür erhält man knackig scharfe Bilder und mit eingeschaltetem Bildstabilisator sind auch Belichtungszeiten von 1/50 möglich (man sollte allerdings eine ruhige Hand haben :-)). Diese Linse ist ein „Must-Have“ für Hochzeitsfotografen, denn während der Trauung möchten Sie vermutlich nicht neben dem Brautpaar am Altar stehen.

 

 

Blitze und Studioblitze


Canon Speedlite 580EX II Blitzgerät (Leitzahl 58)

Canon Speedlite 580EX II Blitzgerät

Hier gibt es nicht viel zu sagen – You get what you pay for. Klein, portabel, leistungsstark.
Leider habe ich zuerst einen 480 EX II gekauft, welcher sich aber für dunklere größere Räume als zu schwach erwiesen hat. Deshalb dient das kleinere Model nun als Backlight bei Tanzszenen oder als Backup, falls der große Bruder den Dienst verweigern sollte.


Portabler Studioblitz Hensel Porty 1200L bei Hochzeitsfotografie Daniel Osterkamp

Hensel Studioblitz Porty 1200L

Gruppenportraits in der dunklen Kirche, einen Festsaal mit sehr hoher und dunkler Decke ausleuchten oder Outdoor-Shootings in der prallen Mittagssonne. Vergessen Sie Aufsteckblitze oder eingebaute Blitze, die in die Kamera eingebaut sind. Diese haben leider nicht genug Leistung und verfügen nicht über die nötigen Lichtformern, die aus einer Blitzröhre ein wundervolles Licht zaubern, welches sich samtweich um die zu portraitierenden Personen legt. Deshalb kann ich bei Bedarf zusätzlich auf einen leistungsstarken Studioblitz zurückgreifen, welcher auch einen ganzen Abend lang als Photo-Booth eingesetzt zu werden, ohne dass er, wie vielleicht ein Aufsteckblitz wegen Überlastung durchbrennt.


PocketWizard FlexTT5-Canon

Pocket Wizard Funkauslöser

Beim fotografieren mit Blitz belasse ich den Blitz möglichst nicht auf der Kamera, sondern trenne diese voneinander, damit ich gerichtetes Licht habe und nicht das Brautpaar platt von vorne anblitze. Ansonsten sehen die Fotos flach, leblos und sehr unvorteilhaft aus (rote Augen etc.). Doch wie löst man den Blitz aus, wenn er nicht mehr auf der Kamera sitzt? Per Pocket Wizard. Verlässlich und der Industrie-Standart. Löst auch unter schwierigen Bedingungen (Störungsquellen) zuverlässig aus und erlaubt sogar E-TTL, wenn man es benötigt.

 

Speicherkarten


SanDisk Ultra Compact Flash 16GB Speicherkarte

Speicherkarten

Hier ist meine Wahl immer auf das günstigste Verhältnis von Euro/MB gefallen. Somit kauft man keine Mini-Speicherkarten, sondern etwas im Mittelfeld. Dieses hat den Vorteil, dass wenn eine Karte ausfällt, nicht direkt alle Fotos des Tages verloren gehen. Bisher ist mir persönlich noch keine Karte ausgefallen, obwohl ich sogar einmal eine habe ins Wasser fallen lassen. Aber never say never…

 

Batterien


Sanyo HR-3UTGB Eneloop Mignon Akkus 8er Pack 1800 Zyklen

Eneloops

Ich habe viele Akkus für mobile Aufsteckblitze ausprobiert und schlussendlich bin ich bei den Sanyo Eneloops gelandet. Einmal aufgeladen haben diese Batterien eine sehr geringe Selbstentladung. Sogar auf Reisen nach 3 Wochen ist der Ladestand immer noch bei knapp 100%. Sie halten den anspruchsvollen Einsatz im Blitz durch, bis sie leer sind und lassen sich dann innerhalb kürzester Zeit schnell Laden, so dass man nur eine kurze Unterbrechungszeit hat. Hier am besten direkt mehrere Sets bereit halten, dann kommt man mit einem Schnellader gut durch den Tag.


Sanyo eneloop HR-3UWXB-4BP AA Mignon-Akku (2450mAH, 4er Originalpack)

Eneloops (mit mehr Speicherkapazität)

Beim schreiben des Artikels ist mir aufgefallen, dass es die Eneloops nun auch mit 2450mAH statt 1900 bzw. 2000mAH gibt. Ein wenig mehr Leistung, wer es braucht, der könnte ca. 20% mehr Blitze aus dem Blitzgerät holen. (Nur zur Vollständigkeit hier erwähnt)

Aufbewahrung / Kameratasche


ThinkTank Retrospective 20 Pinestone Kameratasche

Kameratasche zum Umhängen

Da ich nicht immer mit dem Pelicase in die Kirche rollen möchte, hat sich eine Kameratasche zum Umhängen als sehr tauglich heraus gestellt. Für einen Abschnitt der Hochzeit finden alle benötigten Objektive platz und das raffinierte bei der Tasche ist, dass sie sich lautlos öffnen lässt, so dass die Zeremonie durch Kletverschlüsse, die geöffnet werden nicht gestört wird.


Peli 1600 mit Schaum, Schwraz

Pelicase

Ein Kamerakoffer, staubdicht, wasserdicht, stabil und sogar Handgepäcktauglich, sollte man einmal verreisen müssen. Zur Not ist der Koffer sogar so stabil, dass man ihn als kleines Podest nutzen kann, wenn man seinen Standpunkt erhöhen möchte. Auf meiner Fotografie Seite habe ich etwas ausführlicher über Koffer von Pelicase und B&W International berichtet. 

 

1 Kommentar
Leave Comment

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*

löschenSenden